2. Mannschaft überzeugt gegen Viersen

Nach 19 Jahren als Mannschaftsführer war ich, langsam in die Jahre gekommen, ohne Unstimmigkeiten zurückgetreten, aber schon im ersten Spiel danach mußte ich wieder ersatzweise als solcher einspringen. Daher schreibe ich nun auch nochmal einen Bericht.

Gegen 12:15 Uhr brachte uns Martin an Brett 6 in Führung, welche Thomas an Brett 7 mit einem Schwarzremis etwa 10 Minuten später stabilisierte. Gegen 13:00 Uhr remisierte auch Heinz an Brett 8 zur 2 : 1 Führung. So verblieb es nun einige Zeit, aber wir standen schon an einigen Brettern besser und an keinem zumindest für mich erkennbar schlechter.

So verzichtete ich dann an Brett 3 gegen 13:45 Uhr auf weitere Gewinnversuche und auch bei Klaus an Brett 5 wurde ein Remis zum 3 : 2 vereinbart.

Als unser Spitzenbrett Armin dann wenige Minuten später nach einer erneut sehr starken Leistung seinen Gegner am Brett matt setzte, war der Sieg aufgrund der Mehrfigur von Martin an Brett 4 nahezu sicher und etwa 5 Minuten später nach der Aufgabe seines Gegners dann mit dem Zwischenstand von 5 : 2 ganz sicher.

Einzig Robert mußte bei seinem Mannschaftseinstand bei deutlich besserer Stellung in die Verlängerung, er gewann schließlich gegen 14:30 Uhr zum Endstand von 6 : 2.

 

Mit diesem in dieser Höhe doch sehr überrraschenden Sieg ist uns gegen den letztjährigen Verbandsligisten ein fast optimaler Saisoneinstieg gelungen. Nun gilt es, im nächsten Kampf in Witzhelden nachzulegen, um länger in der Spitzengruppe zu verbleiben.

 

Wolfgang Rößler