2. Mannschaft erreicht den Klassenerhalt

Für Spannung war geboten, bewarben sich am letzen Spieltag doch für den zweiten Abstiegsplatz noch 5 Mannschaften, von denen sich jede aus eigener Kraft retten konnte. Wir hatten dabei wie auch Wesel mit 7 Punkten die etwas bessere Ausgangsposition, aber jeder der drei Mannschaften auf den Tabellenplätzen 7 bis 9 mit jeweils 6 Mannschaftspunkten war ein Sieg zuzutrauen, und in diesem Fall hätte selbst ein 4 : 4 gegen Wesel für uns aufgrund der geringeren Brettpunkte den Abstieg bedeutet.

Glücklicherweise war Wesel etwas ersatzgeschwächt, woraus sich relativ früh einige vielversprechende Stellungen für uns ergaben.

Nachdem Christian an Brett 2 gegen 12:40 Uhr remisiert hatte, brachte uns Thomas an Brett 8 kurz vor 13:00 Uhr mit 1,5 : 0,5 in Führung. Heinz an Brett 7 erhöhte dann bereits gegen 13:15 Uhr schon auf 2,5 : 0,5. Kurz später remisierten Martin an Brett 5 und Klaus an Brett 3 und die Aufgabe meines Gegners um 13:28 Uhr besiegelte dann mit dem Zwischenstand von 4,5 : 1,5 bereits frühzeitig den Mannschaftssieg und damit auch den Klassenerhalt.

Dass Armin an Brett 1 gegen 14:10 Uhr noch verlor und die Gewinnversuche von Jochen an Brett 6 in einem lange andauernden Turmendspiel mit einem Mehrbauern gegen 15:00 Uhr ihr remisliches Ende fanden, konnte die Freude über den Klassenerhalt nicht trüben, mit 5 : 3 gab es schließlich immer noch einen souveränen Sieg.

 

Mit diesem Sieg haben wir in der Abschlusstabelle einen achtbaren 5. Platz erreicht, etwas weniger Spannung am letzten Spieltag wäre mir aber auch recht gewesen.

 

 

Wolfgang Rößler