2. Mannschaft überzeugt in Velbert

 

Gegen 12:00 Uhr stand es nach Remisen von mir an Brett 3 und Heinz an Brett 6 bereits 1 : 1. Nachdem Martin an Brett 4 gegen 12:30 Uhr ebenfalls eine Punkteteilung erreicht hatte, sah es schon recht gut für uns aus, da Thomas an Brett 7 bereits eine Qualität gewonnen hatte und bei Martin an Brett 8 ein höchstwahrscheinlich gewonnenes Turmendspiel entstanden war. Martin vollendete dies auch kurz später zu unserer 2,5 : 1,5 Führung.

In der Folge erzielte jetzt auch Jochen an Brett 5 Vorteile, während die beiden ersten Bretter ziemlich ausgeglichen aussahen.

Etwas überraschend boten die beiden Velberter Spitzenbretter gegen 13:20 Uhr Remis an, was erst Christian an Brett 2 und dann auch Armin an Brett 1 zum Zwischenstand von 3,5 : 2,5 für uns annahmen. Jochen und Thomas, beide immer noch etwas besser und eher ohne Verlustgefahr stehend, wollten nun das Schicksal nicht herausfordern und so kam es auch an diesen beiden Brettern zu Remisvereinbarungen, wodurch der Endstand von 4,5 : 3,5 für uns und damit zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg erreicht waren.

 

Trotz dieses Sieges haben wir den Klassenerhalt immer noch nicht gesichert, können diesen nun aber im letzten Spiel zuhause gegen Wesel II aus eigener Kraft erreichen.

 

 

 Wolfgang Rößler