2. Mannschaft besiegt Turm Krefeld III

Ein kleines Restrisiko hinsichtlich des Klassenerhaltes – wir hatten 2 Mannschaftspunkte und 3,5 Brettpunkte Vorsprung auf den Tabellenneunten Benrath - begleitete uns am Morgen nach Krefeld.

Daher war es durchaus sinnvoll, dass ich an Brett 4 und kurz darauf Thomas an Brett 7 bereits kurz nach 11:00 Uhr remisierten. Gegen 12:00 Uhr gelang auch Jochen an Brett 1 die Punkteteilung.

Nun erreichte uns von unserem Beobachter die Kunde von der frühzeitigen Niederlage von Benrath, was endlich den gesicherten Klassenerhalt bedeutete und das Ziel „Mannschaftssieg“ in den Vordergrund treten ließ. Dem entsprachen dann nur Minuten später die beiden Angriffsläufer von Heinz an Brett 5 mit der Erzielung der 1,5 : 2,5 Führung.

Gegen 12:20 Uhr kam bei Johann an Brett 8 leider ein Turm abhanden, wodurch der Ausgleich hingenommen werden mußte, aber bereits etwa 15 Minuten später konnte uns Klaus an Brett 3 mit einer durchgehend druckvollen Angriffspartie wieder mit 2,5 : 3,5 in Führung bringen. Nachdem Armin gegen 13:35 Uhr an Brett 2 ein Remis erzielt hatte , stand es zur Zeitkontrolle      3 : 4.

Die letzte verbliebene Partie von Martin an Brett 6 wogte nun noch bis um 15:15 Uhr hin und her, schließlich konnte Martin aber den weit vorgerückten Freibauern des Gegners seiner Bedeutung berauben und den 3 : 5 Mannschaftssieg sichern.

Mit diesem doch überzeugenden Sieg haben wir in der Abschlußtabelle sogar noch Platz 6 erreicht. Dies ist nach den 3.Plätzen in den beiden Vorjahren zwar eher bescheiden, aber unter anderem auch dem Vermögen einiger uns zugeloster, wirklich starker Mannschaften geschuldet.

 

Wolfgang Rößler